Workshops

Es gibt Themen, die liegen mir besonders am Herzen und zu diesen Themen – es sind aktuell vier – möchte ich Euch regelmäßig einmal im Jahr einen intensiven Workshop anbieten.

Per Definition müsste ich es Masterclass nennen, aber ich kann mich mit diesem Wort überhaupt nicht anfreunden oder definieren, denn keinen weiß zu jedem Thema ALLES. Alle sind wir immer auch noch Lernende, egal wie viele Ausbildungen und Fortbildungen man gemacht hat, egal, wie viele Bücher man gelesen hat.

Also bleibe ich bei dem Begriff Workshop. Zum einen wegen des überheblichen Wortes „Master“, zum anderen, weil ich vor allem mit Euch diese Themen angehen möchte. Es geht nicht um Theorie, es geht um die Praxis. Um das Umsetzen in den Alltag. Um das regelmäßige Umsetzten jeden Tag.

Und ich glaube, wenn ich irgendwo eine ganz besondere Stärke habe, dann alle mir wichtigen Erkenntnisse, Techniken, Rituale und das ganzheitliche Wissen in für Euch machbare Routinen zu verwandeln.

Tägliche und machbare To Do’s, die für ganz viel Mehrwert in unserem Alltag sorgen, genau dafür stehen meine vier Workshops.

Frauen und Schlaf

Dieser Workshop liegt mir sehr am Herzen, da der Schlaf (neben Ernährung und Bewegung) zu einem der drei wichtigsten Fundamente unseres Wohlbefindens gehört. Der Schlaf ist wie ein Reset Button.  Ohne ihn geht nichts. Blöder Vergleich eigentlich, aber Schlafentzug ist eine der schlimmsten Foltermethoden. Und ohne guten Schlaf sieht auch der nächste Tag nicht so gut aus. Eine schlechte Nacht kann jeder gut verkraften. Wer jünger ist besser, als Frauen in meinem Alter. Aber ein richtig guter Schlaf ist das Tool, um Berge zu versetzten.

Schlafprobleme haben ganz viele von uns. Meistens nur phasenweise, manchmal leider dauerhaft.

Dass Schlaf sehr komplex ist und wirklich ganzheitlich gesehen werden sollte, erfahrt Ihr in diesem Workshop. Außerdem gibt es mein ganzes Wissen, wie wir unseren Schlaf wieder für uns gut gestalten. Und ja, gestalten. Pro-aktiv werden. Für einen guten Schlaf sorgen. Das erlernen (oder intensivieren wir hier).

In Kurzform:

Wie können wir unseren Schlaf mit Hilfe von Aromatherapie, Pflanzenextrakten, Meditation, Entspannungsübungen und Ritualen verbessern?

+ Die Basics – die Schlafphasen und der natürliche Schlafzyklus. Denn meist fangen im Unverständnis dieser Rhytmen die Schlafprobleme bereits an

+ Wie man sich bettet, so liegt man – Und der ganze Tagesablauf bereitet den Körper auf einen guten oder auch schlechten Schlaf vor. Inklusive Ernährungs-Tipps.

+ Schlafhygiene - Wir trainieren uns sinnvolle Schlafgewohnheiten an. Denn das ist da A und O, wie bei kleinen Kindern. Wir brauchen hier eine Routine.

+ Wachmacher, die es zu meiden gibt. Müdemacher, die uns abends helfen - Heilpflanzen, Tees, Aromatherapie, Yoga, Massage und Atemübungen.

Alle Sessions werden für Euch natürlich abgespeichert, falls Ihr es zum jeweiligen Termin nicht schafft oder die Session erneut ansehen mögt.

Es gibt ein schönes Kurs pdf für Euch mit allen wichtigen Infos aus dem Workshop.

Der nächste Termin wird per newsletter und via instagram bekannt gegeben.

Oder Ihr tragt Euch hier in die Warteliste zum Kurs ein: Workshop Frauen und Schlaf

Day & Night Routinen

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann das jede von Euch diesen Workshop mit mir macht.

Dieser Workshop beinhaltet sozusagen einen Rundumschlag meines gesamten holistischen Wissens oder anders gesagt, ein richtig gutes Fundament für Euch.

Day & Night Routinen: das ist mein Kurs mit ganz vielen AHA Momenten und meine ganzheitliche Wellbeing Philosophie in einem schönen, kompakten Kurs zusammengefasst, aus dem Ihr sicherlich ganz viel Inspiration ziehen werdet. Und wirklich alles ganz einfach und umsetzten könnt, um Euch deutlich besser zu fühlen.

Ich freue mich, mein gesammeltes Wissen rund ums ganzheitliche Wohlbefinden mit Euch zu teilen:

Morgen Routine:

+ Oil Pulling

+ Zungen Schaben

+ der gute Start in den Morgen (für beauty und Wohlbefinden)

+ Trockenbürsten für den Körper

+ .uvm

Detoxen:

+ mein Leber Wickel zum Detoxen und Entschlacken (es wirkt!) und Anregen des Entgiftungs- und Entschlackungsprozesses

+ Flüssigkeit, warmes Wasser und andere einfache to do's

+ Basenbaden oder Entgiften ganz einfach über die Haut

+ .uvm

Abend Routinen:

+ eine eigene Schlafhyghiene entwickeln und dabei die Haut unterstützen

+ das richtige Zeitfenster für den erholsamsten Schlaf beachten

+ Journaling als wirksames Entspannungs Ritual für mehr innere Gelassenheit

+ Der Seidenkissen Trick für glatte Haut und Haare

+ die no,no's vor der Bettgehzeit

+ die to do's für optimale Erholung für Haut und Organe während der Nacht

+ .uvm

Bio Chronologie:

+ Tag und Nacht Rhythmus nach der Ayurveda Lehre 

+ und von aktuellen wissenschaftlichen Studien unterstützt bzw warum es so wichtig ist, wann wir was machen: Essen, Schlafen, Entspannen, Arbeiten, Sport treiben usw.

+ .uvm

Alle Tage werden für Euch abgespeichert, falls Ihr es zum jeweiligen Termin nicht schafft oder die Session erneut ansehen mögt.

Zusätzlich erhaltet Ihr ein schönes PDF mit allen Infos und Anleitungen zum Nachlesen! 

Ihr benötigt weder Vorkenntnisse noch Utensilien. Was Euch immer anspricht und zusagt, kann dann besorgt werden, einiges davon hat man eh im  Badezimmer oder findet es im Küchenschrank ...

Falls Ihr aber wissen wollt, welche Tools Ihr für das "volle Programm" benötigt, hier die Liste:

+ Zungeschaber oder Esslöffel

+ Mundziehöl oder Kokosnuss bzw Sesamöl (Biomarkt)

+ Rizinusöl kaltgepresst aus der Apotheke und eine Wärmflasche

+ Körperbürste

+ ein Basenbad (geht auch als Fußbad sehr gut, falls du keine Badewanne hast)

Seid gespannt, was es alles an kleinen Helfern gibt, um uns täglich zu unterstützen und das körperliche und geistige Wohlbefinden zu unterstützen!

Der nächste Termin wird per newsletter und via instagram bekannt gegeben.

Oder Ihr tragt Euch hier in die Warteliste zum Kurs ein: Workshop holistic wellbeing

Jetzt vormerken

Summer Detox

Kein Kalorienzählen, keine Diät, kein 30 Tage Bikini fit Programm. Darum geht es nicht. Ich will Euch aber auch nicht mit so Sätzen wie „jede Frau hat einen Bikini Body“ abfrühstücken. 

Wenn Ihr mit Euch happy seid, wunderbar, dann ist das toll. Wenn Euch aber der Workshop Titel Sommer Body Detox angesprochen hat und Ihr hier lest, dann ist der Workshop genau richtig für Euch, denn dann möchte ich Euch all die Tipps und Methoden vorstellen, um den Körper mit Hilfe von erprobten und bewährten Anwendungen zu Hause auf den Sommer vorzubereiten. Und Euch helfen, entspannt durch die warmen Sommermonate zu kommen.

Ein ganzheitlicher Ansatz sozugen, der Dir hilft, Dich auf den Sommer vorzubereiten (hier entscheidest Du, was sich für die gut anfühlt, wo Du eventuell Unterstützung benötigst, wie viel Du machen möchtest) und Dich in den Sommermonaten entlastet:

+ Gua Sha (Schaben) und Cupping (Schröpf Massage)

für den Körper zum Straffen der Haut, zum Entlasten der Faszien, zum Festigen des Gewebes

+ Basenbaden (auch als Fußbad)

denn nichts geht einfacher als unseren übersäurten Körper wieder zu neutralisieren als mit Hilfe von Basenbaden, da es die Ausleitung von Säuren und Stoffwechselschlacken über die Haut fördert.

+ Kräuter Tees und besondere Heilpflanzen

die auf natürliche Weise beim Entschlacken und beim Detoxen helfen und Wassereinlagerungen keine Chance geben.

+ Leberwickel zum Entgiften

habt Ihr sicherlich schon von mir gehört, hier zeige ich Euch mein Rizinus Leber Wickel,der perfekt für die Vorbereitung zur Unterstützung der Leber beim Detox ist.

+ meine Aromatherapie Rezepte für unseren Sommer Body

mit meinen bewährten und bislang absolut geheim gehaltenen Rezepten gegen

•Besenreißer und Krampfadern
•gegen Cellulite und für straffere Haut an den Beinen
•gegen Sonnenbrand
•vorbeugend gegen Insektenstiche
•zum besseren Einschlafen in warmen Sommermonaten
•und mein Lieblings Körperöl Rezept fürSommerhaut

+ Körperbüsten von Kopf bis Fuss bzw. umgekehrt

denn wir fangen an den Füßen an und ich zeige Euch den genauen Ablauf und verrate Euch noch eine bestimmte Körperzone, die durch das Bürsten sehr schön den Abtransport von Schlacken und Giftstoffen fördert

+ Körperpackungen mit Tonerde

Ihr werdet diese Rezepte lieben! Und die Haut fühlt sich nach einer Köperpackung mit Tonerde einfach großartig an. Und Tonerde zieht alles wie ein Magnet an die Hautoberfläche. Ich habe hier einige schöne Rezepte für Euch - und es geht alles ganz einfach unter der Dusche, also kein großer Aufwand

+ Wasser, der Helfer schlechthin

Wechselduschen, Kaltwasser Kuren, Kneipen zu Hause,und natürlich auch die 2 Liter plus, die wir jeden Tag trinken sollten und wie wir diese zum Beispiel mit Obst für den Sommer aufpimpen können, um so weitere benefits für Haut und Körper gewinnen

+ Inspirationen für mehr Bewegung

ich teile hier gerne meine Lieblings Apps, um ganz einfach in die Bewegung zu kommen und einmal unterschiedliche Sportarten auszuprobieren, um Dich entweder neu zu motivieren oder vielleicht auch etwas zu finden, was Dir so viel Spass macht, dass Du dabei bleibst

Dich erwarten über 90 Seiten voller Sommer Body Detox Inspiration, die aber auch nach dem Sommer extrem wertvoll sind.

Der nächste Termin wird per newsletter und via instagram bekannt gegeben.

Oder Ihr tragt Euch hier in die Warteliste zum Kurs ein: Workshop Sommer Body Detox

Jetzt vormerken

Spiritualität und Rauhnächte

Nachdem ich bei meinem letzten Chakra Cleansing von einem meiner drei Spirit Guides mitgeteilt bekommen habe, dass es nun wirklich an der Zeit sei, meine Spiritualität nach außen zu leben und nicht nur im verborgenen Kämmerlein zu wirken, will ich mich trauen und nehme die Rauhnächte dieses Jahr bzw. zwischen den Jahren zum Anlass diesen Kurs zu geben.

Der Kurs ist noch nicht ausgearbeitet, ich habe mich erst letzte Woche sozusagen „anstupsen“ lassen.

Aber ich verrate Euch natürlich einmal, was die Rauhnächte sind:

Der Ursprung der Rauhnächte (25. Dezember bis 6. Januar – diese Termine können aber je nach Auslegung auch variieren) liegt in der altgermanischen und keltischen Tradition. Der Kalender verzeichnete das Mond- und Sonnenjahr. Das Mondjahr zählte insgesamt 354 Tage und der Mondkalender hatte 365 Tage. In der Verbindung dieser beiden Jahre kam es zu einer Differenz von elf Tagen und zwölf Nächten. Die zwölf Rauhnächte also.

In diesen zwölf Nächten verändern sich die Naturgesetze, die durch das Jahr hinweg gelten, sie sind außer Kraft gesetzt werden. Mit der Folge, dass die Grenzen zu den Welten, die normalerweise nicht so leicht zugänglich sind, offen sind. Unsere Ahninnen (und auch wir) können diese Nächte besonders gut für Wandel und Reinigung nutzen und es gibt wunderschöne (und einfache) Rituale.

Wer jetzt denkt, was schreibt die Daniela denn da jetzt, der darf sich gerne ein bisschen wundern. Ich bin eine sehr spirituelle Seele. War ich schon immer. Ich glaube meine ersten Tarotkarten habe ich mir mit 14 gekauft. Ich komme aus einem sehr katholischen Elternhaus, aber der katholisch Glaube (und die Feiertage) decken sich ohnehin mit den ursprünglichen keltischen Feiertagen und Einteilungen des Jahres. 

Zu den Rauhnächten finden sich bestimmt einige Kurse und noch mehr Bücher, aber ich nehme Euch in diesem Kurs mit und zeige euch, wie ich ein ganz modernes Leben (mit Designertasche und Business) mit meinen spirituellen Ansätzen in Einklang bringe. Ich zeige Euch neben den Ritualen der Rauhnächte auch meine anderen spirituellen Tools und rede über die Kraft der Gedanken und die Magie des Universums. Wer immer schon mal einen sanften Einstieg in ein spirituelleres Leben wollte, ist hier genau richtig.

Der Kurs wird als Vorbereitungskurs auf die Rauhnächte stattfinden, nihct während der Rauhnächte. So habt Ihr Gelegenheit, alles gut zu verdauen und ggfls Euch vorzubereiten. Wir werden die Rauhnächte nicht zusammen feiern.

Der nächste Termin wird per newsletter und via instagram bekannt gegeben.

Oder Ihr tragt Euch hier in die Warteliste zum Kurs ein: Workshop Rauhnächte & Spiritualität

Mein Holistic Approach

Im Gegensatz zu vielen anderen Ansätzen in Beauty und Wellbeing beginnen mein Skin Coaching und die Entwicklung meiner Skincare Linien mit der Philosophie, die ich Bio Individualität nenne: Jede:r von uns ist einzigartig und unsere körperlichen, geistigen, emotionalen und ernährungsbedingten Bedürfnisse sind immer ganz individuell. Uns deswegen muss die Pflege für die Haut - unser größtes Organ - auch individuell einsetzbar sein. Alle Produkte sind deshalb so entwickelt, dass sie möglichst individuell mit anderen Produkten für Deine persönliche Pflege Routine kombiniert werden können.