Bakterien auf Make-up Produkten und Make-up Tools

Wir lieben Make-up oder kleine Hilfsmittel wie Wimpernzange, Nagelfeile usw., weil sie uns helfen uns schöner zu fühlen und strahlender auszusehen. Was wir aber gerne verdrängen (oder auch gar nicht wissen), sind die Bakterien, die aus eben diesen Schönheitshelfern echte Gefahrenquellen machen können.

 

Zwar sind die meisten Bakterien, die auf der Haut vorkommen und somit in Deinen Make-up Produkten landen völlig normal, harmlos und sind ohnehin auf der Haut zu finden, aber aus harmlos kann schnell bedenklich werden, weil wir mit diesen Produkten nicht richtig umgehen oder auch einfach die Lebensdauer gewisser Beautyprodukte unterschätzen.

 

Denn jedes Mal, wenn du eins Deiner Make-up Produkte oder Tools mit den Fingern berührst, oder es wie Lippenstift oder Blush Stick o.ä. direkt auf der Haut benutzt, überträgst du all den Schmutz und winzige Kleinstorganismen von deiner Haut direkt aufs Produkt. Das gilt auch für jeden Pinsel und jedes Schwämmchen – all die Keime auf deiner Haut gelangen dann vom Pinsel oder Schwämmchen in dein Produkt.

Leider kann man davon ausgehen, dass wir unsere Pinsel und tools nicht so sorgfältig reinigen und desinfizieren, bevor und nachdem wir unsere Produkte anwenden.

Wenn Du Deine Produkte und tools nutzt, ohne sie regelmäßig zu reinigen und zu desinfizieren, können dort sehr unschöne Bakterien, Viren und sogar Pilze wachsen, die unter Umständen sogar zu gesundheitlichen Problem führen können.

Und das geht schneller als man denkt: Wenn du zum Beispiel Foundation mit nicht super gereinigten Fingern auftupfst während du krank bist oder Make-up Produkte mit jemandem teilst, es nie (oder zu selten) reinigst/desinfizierst, es offen rumstehen lässt, den Deckel nicht ordentlich zuschraubst usw usw. Und dann wiederum trägst das verkeimte Produkt wieder auf und besonders rund um Mundpartie und Augen ist das ziemlich unhyghienisch.

Was kann passieren?

Bindehautentzündung, Herpes, Reizungen der Haut, sogar Grippe und Erkältungserreger können auf den Wachsen eines Lipenstiftes ziemlich lange (bis zu 2 Wochen) überleben.

Was tun?

Bei der Gesichtspflege ist es einfacher, wir cremen und ölen unser Gesicht meist erst dann, wenn wir vorher unsere Hände und unser Gesicht gereinigt haben. Das liegt irgendwie in der Natur der Sache. Viele Produkte reichen ohnehin nur für eine gewisse Anwendungsdauer und die Gefahr des Jahrelangen Rumstehens ist auch geringer als beispielsweise Lippenstift, der aufgrund des hohen Wachsanteils kaum „kippt“, von dem wir aber gerne mehrere in Verwendung haben und diese auch gerne mal an nicht so „sauberen“ Orten transportieren (Autohandschuhfach, Tasche, etc). Auch die Verpackungen mit airless dispensern und Pipetten etc helfen bei einem hyghienischerem Umgang.

Bei Make-up und tools lohnt es sich, wirklich die Basics in ständiger Rotation zu haben und diese AUFZUBRAUCHEN und sie regelmäßig zu reinigen.

Reinigen und Desinfizieren – wie geht das?

Alles soll sowohl effektiv genug sind, um Keime auf Deinen Produkten abzutöten, aber auch sanft genug, um das Make-up oder die Tools nicht zu beschädigen.

Die meisten Produkte kann man mit Alkohol besprühen oder die oberste Schicht mit einem mit Alkohol besprühtem Tuch abwischen – auch Desinfektionstücher funktionieren teilweise ganz gut.

 

Das brauchst du:

+ 1 kleine leere Sprühflasche

+ 70–90-prozentigen Isopropylalkohol (in der Apotheke erhältlich)

+ Desinfektionstücher

+ warmes Wasser

+ Flüssigseife (Spülmittel, Babyseife, Handseife)

 

Variante 1

mit Isopropylalkohol besprühen

Anleitung: Fülle eine kleine Sprühflasche mit Isopropylalkohol und besprühe das Make-up damit ein- oder zweimal aus einer Entfernung von etwa zehn Zentimetern. Lass es vor dem Gebrauch trocknen.

Geeignet für:

+ Gepresste Puder (auch Lidschatten, Bronzer etc)

+ Creme-Make-ups (auch Lidschatten in Creme Form)

+ Innenseite Deiner Kosmetiktasche

 

Varinate 2 - mit Desinfektionstuch reinigen

Anleitung: Nimm ein Desinfektionstuch (oder ein mit Isopropylalkohol besprühtes Kleenex) und reibe damit sanft über die oberste Schicht oder die Oberfläche des Make-ups. Lass es vor dem Gebrauch trocknen.

Geeignet für:

+ Lippenstifte

+ Concealer-Stifte

+ Metallgegenstände (Wimpernzange, Pinzette)

+ Eyeliner/Lipliner Stifte

+ Fluidprodukte wie Concealer mit Pinsel

 

Variante 3 - mit warmem Seifenwasser auswaschen

 

Anleitung: Fülle eine mittelgroße Schale mit 500 ml warmem Wasser und mische einen oder zwei Esslöffel Flüssigseife darunter. Du kannst den Blender auch mit einem Stück Seife einreiben, bis er vollständig bedeckt ist. Tauche ihn in das Wasser ein und fang dann an, den Blender sanft zusammenzudrücken, sodass Schaum entsteht. Die Farbe des Wassers sollte sich jetzt verändern. Spüle den Blender so lange aus, bis beim Ausdrücken klares Wasser kommt.

Geeignet für:

+ Beautyblender und Make-up-Schwämmchen

+ Make-up Pinsel

Wie oft?

Es ist immer eine gute Idee, deine Produkte einmal pro Woche gründlich zu reinigen, um die Zahl der Bakterien zu reduzieren und das Risiko zu mindern, dass sich einige davon zu Pathogenen entwickeln.

 

Last not least: das Verfallsdatum

Manchmal ist es nicht unwichtig zu wissen, wie lange die Lebensdauer mancher Produkte überhaupt ist.

ACHTUNG – nur 2-3 Monate!

+ Mascara

+ Nagelfeile

+ Schwämme, Make-up Blender, Luffa Schwämme

 6 -9 Monate

+ alles andere …

Längere Haltbarkeit gibt es natürlich. Die finden wir aber nicht in der Naturkosmetik und bei Produkten fürs Gesicht würde ich auch kein Risiko eingehen.

Jetzt entdecken